Wie du vielleicht schon entdeckt hast ist home4students auf Facebook, Twitter und Google Plus vertreten.
Doch BewohnerInnen haben ebenso eigene Facebookgruppen für das jeweilige Studentenheim gegründet. Dort tauschen sie sich aus, Fragen MitbewohnerInnen um Hilfe und du erfährst aus erster Hand, was gerade im Heim los ist.
Neugierig geworden? Hier eine kleine Übersicht über eigene home4students Gruppen (kein Anspruch auf Vollständigkeit): Sollte gerade dein Studierendenheim nicht vertreten sein, gründe doch selbst eine Gruppe und schick sie an all deine MitbewohnerInnen. Deine Heimleiter können dir hier sicher weiterhelfen.