Um Trinkwasser einzusparen wurde am Erlachplatz eine Regenwassernutzungsanlage in Betrieb genommen, mit der der gesammelte Niederschlag aus einer 50.000 Liter Zisterne für die Toilettenspülung, die Waschmaschinen und für die Gartenbewässerung in Form von hygienisch aufbereitetem Regenwasser genutzt wird. Wie funktioniert das genau? Das Regenwasser durchläuft Filter, Siebe und eine UV Desinfektionsanlage und kann so, anstelle von Trinkwasser, sinnvoll und Ressourcen-schonend verwendet werden. Hauptverbraucher in unseren Studentenwohnheimen ist die Toilette: Rund 33 Liter sauberes Trinkwasser spült der Durchschnittsverbraucher jeden Tag das WC hinunter. Durch die Zisterne ist es nun Regenwasser... Zum Wäschewaschen ist unser aufbereitetes Regenwasser ebenfalls gut geeignet: Mit dem weichen Regenwasser für die Waschmaschine spart man Waschmittel & Weichspüler und belastet das Abwasser mit weniger Chemikalien. Unsere neue Regenwassernutzungsanlage wurde von qualifizierten Installateuren eingebaut, entspricht allen Standards und wird strikt getrennt vom Trinkwasserkreislauf eingesetzt. Wir sagen: das ist doch mal ein Anfang und üben schon diverse Regentänze.